Der Schwangerschafts-Rechenschieber Faber-Castell 51/88 – Text

Today I’d like to present you a very special slide rule produced by Faber Castell, probably in the early fifties. It is a slide rule which is intended to indicate the pregnancy duration and therefore also the expected date of delivery. No other comparable slide rule was known until my specimen was offered on eBay in May 2016.

weiterlesen

 

Der Castell Schul-D-Stab 52/82: Ein Vielseitiger für Schüler

Seit Entdeckung der Logarithmen im Jahre 1614 durch John Napier war es das Bestreben vieler Mathematiker und Lehrer, den Nutzen der Logarithmen an möglichst viele Menschen weiter zu geben. Die Logarithmen wurden zunächst in Form von Logarithmentafeln verbreitet, aber schon bald wurden die Logarithmen als Rechenschieber verkörpert –

weiterlesen

Der Faber-Castell „Disponent“ und andere Rechenstäbe für den Kaufmann – Folien

Um zu klären, was ein „Rechenschieber für den Kaufmann“ bedeuten könnte, hier die Definition von Peter Hopp (Hopp [1999], S.120/121, Folie 2):
Ein kaufmännischer Rechenschieber ist ein RS, mit dem man Finanz- und Kostenberechnungen vornehmen kann. Er hat meist spezielle Skalen für Finanzberechnungen (z.B. Unique Monetary Rule oder Nestler Kaufmann); für die Nutzung im UK waren die Geldskalen als nichtdezimale £/S/d-Skalen ausgelegt.

Folien anschauen