Faber-Castell-Anleitungen

Die sogenannten Anleitungen wurden zu jedem Rechenschieber (getrennt) mitgeliefert. Beim Fachhandel gingen im Laufe der Zeit im Warenlager die weniger wichtigen (Zubehör) Anleitungen verloren bzw. wurden verwechselt.

Deshalb wurden die Anleitungen ab ca. 1960 gefaltet und den Rechenschiebern beigepackt. Man strebte auch an möglichst viele Modelle eines Systems (z.B. Darmstadt 1/54, 4/54, 67/54, 111/54 , 111/54A ) in einer Broschüre zusammenzufassen. Die Gliederung nach Sprachen entsprach der Wichtigkeit der Modelle und ihren Marktchancen in den einzelnen Ländern. So existierte nach 1945 immerhin die erstaunliche Zahl von mehr als 100 Varianten.

FABER-CASTELL- Anleitungen gedruckt und geliefert nach 1945
 

Best.Nr.

 

zu Rechenschieber

Format

DIN A 5 quer od.w.angegeb.

 

Sprachen (deutsch), plus

1/700 Lehrbuch (14 Auflagen) A5 hoch 9.Aufl.1943, 10. A. 1950, 11. A. (?),12.A.1964, 13.A.1965, 14.Aufl.1968
1/702 1/22A Disponent-Addiator ** x e.,fr. sp.
1/704 1/54A Darmstadt-Addiator ** x e.,fr.,sp.
1/707 1/87A Rietz-Addiator ** x e.,fr.,sp.
1/710 Lehrbuch 2/82N und 2/83N nach S. Petry A5 hoch e.,span., sv.- 1 Auflage ab 1970
1/711 3/11 Stahlbeton x e.,fr.,sp.
1/713 2/66 Demegraph A5 hoch e., fr., it.
1/713a “Ich spare Zeit und leiste mehr( Lehrbuch 2/66) A5 hoch
1/714 67/54 Darmstadt-Taschenmodell x e.,fr.,sp.
1/721 67/21 Stahlbeton-Taschenmodell x
1/722 1/22, 111/22, 67/22 Disponent x fr.
1/727 1/27 Kaufmann (auslfd. 1946) x e.,
1/728 1/28 Bivius x e.,
1/731 3/31 Stahlbeton (ab 1966 auch 2/31) x fr., finn.
1/732 67/32 Papier System Kramer x
1/734 67/34 System Hämognost x
1/738 1/38, 111/38, 67/38 b Tachymeter x
1/739 67/39 Normal x
1/744 1/44 Ekagnost A5 hoch
1/748 1/48 Maschinenzeit (ab 1962 auch 111/48) x e.,fr.
1/750 Handbuch “Ich leiste mehr” A5 hoch 4 Auflagen, letzte 4.Aufl. 1948
1/752 57/22 Schul-Disponent e.,fr.
1/754 1/54, 4/54, 111/54, 67/54b, Darmstadt x e.,fr., holl., sp., sv.,
1/756 67/56b Schweißtechnik x
1/757 57/87 Schul-Rietz A5 hoch e., fr., holl., it., norw.
1/759 57/88, 57/89 Schul-Rietz N, Schul-Log-Log A5 hoch e.,fr.,sp.,sv.,
1/760 52/82 Schul-D-Stab A5 hoch e.,fin.,fr.,holl.,sp.,sv.,
1/762 2/62 Dywidag-Betonkontrolle (ab1958 57/62) x
1/766 111/66 Demegraph x e.,fr.
1/768 67/38 Tachymeter (Taschenmodell) x
1/774 57/74 Textil x
1/780 1080 Funktionenschieber A5 hoch
1/782 2/82, 62/82 Duplex x e.,fr.,sp., sv.,
1/782N 2/82N, 62/82N Duplex neu x e.,fr.,sp., sv.,
1/783 2/83 , 62/83 Novo-Duplex x e.,fr.,sp., sv.,
1/783N 2/83N, 62/83N Novo-Duplex neu x e.,fr., it., poln.sp., sv.,
1/784 2/84 Mathema (ab 1968 2/84N) x e.
1/788 57/88 Schul-Rietz N A5 hoch e.,fin.,fr.,holl.,sp.,sv.,
1/789 989 Komplex-Rechenplatte x
1/790 67/39, 67/87, 67/91 (Kleinformat) A6 hoch e.,fr., sp.
1/791 67/39, 67/87, 67/91 x
1/795 52/80 Mentor A5 hoch
1/798 1/60,1/87,111/87,111/87A, 4/87,1/98,4/98 x e.fr.griech,holl.it.sp.sv
1/799 Rechenstab-Fibel , (ABC) A5 hoch e.,.fr., sv.
1/810 8/10 Rechenscheibe A5 hoch
1/820 8/20 Rechenscheibe A6 hoch
1/830 8/30 Rechenscheibe A6 hoch

** ab 1959 gab es einen DinA5 quer – Zusatztext (4 Seiten) für das Addiator-Gerät, in den dann die Rechenschieber-Anleitung (z.B. 1/754) eingelegt wurde. So waren die 1/702 usw. überflüssig.

Diese Aufstellung erhebt nicht Anspruch auf Vollständigkeit.

Dieter von Jezierski © 2002